Suchen
Kontakt Impressum Anfahrt Startseite

Navigation

Neue Suche Neue Suche
Drucken Drucken

C1-Esterase-Inhibitor-Aktivität im Citrat-Blut

Klinische Indikation

Verdacht auf hereditäres (HAE) oder erworbenes Angioödem (AAE)

Beurteilung

Eine signifikant verringerte Aktivität spricht in der Regel für ein hereditäres Angioödem Typ I (85 %) oder II (15 %), selten für ein erworbenes Angioödem. Eine Differenzierung zwischen HAE Typ I und II kann durch die Bestimmung der C1-Esterase-Inhibitor-Konzentration erfolgen. HAE Typ III ist nicht durch Bestimmung des C1-Esterase-Inhibitors diagnostizierbar. Bei Verdacht auf AAE empfiehlt sich zusätzlich die Bestimmung von C1-Esterase-Inhibitor Ak. Eine erhöhte C1-Esterase-Inhibitor-Aktivität spricht für das Vorliegen einer Akute-Phase-Reaktion.

Normalbereiche

Konventionell (KE): %
70 - 130

Sonstiges

Zugehörigkeit EiweißeImmunologie
Methode PHOT
Synonyme C1-Inhibitor-Aktivität ,C1-INH, C1-Inaktivator
Präanalytik

Plasma tiefgefroren transportieren!

Bei der Abnahme ist auf das korrekte Füllvolumen (bis zur vorgeschriebenen Markierung auf dem Röhrchen) zu achten, das Röhrchen direkt nach der Abnahme durch vorsichtiges Schwenken gründlich mischen.

Volumen 1 ml Citrat-Blut
Fremdleistung ja

siehe auch:

C1-Esterase-Inhibitor

Stand: 1/31/2019

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung