Suchen
Kontakt Impressum Anfahrt Startseite

Navigation

Neue Suche Neue Suche
Drucken Drucken

Antikörpersuchtest (indirekter Coombstest) im EDTA-Blut

Klinische Indikation

Nachweis irregulärer erythrozytärer Antikörper außerhalb des AB0-Systems

Beurteilung

Da der AKS nicht geeignet ist niedrigfrequente Erythrozytenantigene ( z.B. Co, C, Wr, Lu, Bg) nachzuweisen, ersetzt er nicht die Kreuzprobe.

Für Transfusionen sollte der letzte Suchtest beim Empfänger nicht länger als 2-4 Wochen zurückliegen. Bei Rh-negativen Frauen ist er im Rahmen der präpartalen Diagnostik in der 24.-27. SSW durchzuführen. Bei Blutspendern ist er mindestens alle 2 Jahre sowie nach Schwangerschaften und Transfusionen durchzuführen.
Bei positivem Suchtest erfolgt eine Ak-Differenzierung und ggfs. Titerbestimmung.

Normalbereiche

Konventionell (KE): .
negativ

Sonstiges

Zugehörigkeit HämatologieMutterschaftsvorsorge
Methode AGGL
Störfaktoren Hämolyse, Gerinnsel
Volumen 7,5 ml EDTA-Blut

Stand: 9/27/2018

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung