Suchen
Kontakt Impressum Anfahrt Startseite

Navigation

Neue Suche Neue Suche
Drucken Drucken

Epidermale Basalmembran - Autoantikörper im Serum

Klinische Indikation

Differentialdiagnostik der blasenbildenden Dermatosen:

  • bullöses Pemphigoid (bis 70%)
  • Schleimhaut-Pemphigoid (bis 30%)
  • Herpes gestationis
  • IgA-lineare bullöse Dermatose
  • Epidermolysis bullosa acquisita
  • bullöser systemischer Lupus erythematodes
  • medikamenteninduzierte blasenbildende Dermatosen
  • paraneoplastische blasenbildende Dermatosen

Beurteilung

Antigene der Epidermalen Basalmembran:

  • BPAG1 (= BP230, Bullöses pemphigoid Antigen 1)
  • BPAG2 (= BP180, Bullöses pemphigoid Antigen 2)
  • selten: Laminin-V (paraneoplastischer Pemphigus) und Kollagen-VII (Epidermolysis bullosa acquisita)

Normalbereiche

Konventionell (KE): Titer
< 1:10

Sonstiges

Zugehörigkeit Autoantikörper
Methode IFT
Synonyme EBM-AK, Pemphigoid-AAk
Störfaktoren keine
Präanalytik

keine Besonderheiten

Volumen 2 ml Serum
Fremdleistung ja

Literaturhinweise

Jainta et al, Diagnose und Therapie bullöser Autoimmundermatose der Haut, Dt. Ärzteblatt 2001; 98: 243 - 250

siehe auch:

BP180 (BP Ag 2, IgG) Autoantikörper
BP230 (BP Ag 1, IgG) Autoantikörper

Stand: 3/28/2018

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung