Suchen
Kontakt Impressum Anfahrt Startseite

Navigation

Neue Suche Neue Suche
Drucken Drucken

Gallengangsepithel - Autoantikörper im Serum

Klinische Indikation

  • Autoimmune Lebererkrankungen
  • Pimär sklerosierende Cholangitis

Beurteilung

Autoantikörper gegen Gallengangsepithel werden regelmäßig bei Patienten mit paraneoplastischen Autoimmundermatosen nachgewiesen (wahrscheinliche Kreuzreaktivität).

Darüber hinaus bestehen diese Kreuzreaktionen auch mit Antigenen der Harnblase.

Ein positiver IFT sollten mit einem ELISA zur Bestimmung der Anitkörper gegen Desmoplakin 1 und 2, Envoplakin, Periplakin und Plectin überprüft werden.

Normalbereiche

Konventionell (KE): Titer
< 1:100

Sonstiges

Zugehörigkeit Autoantikörper
Methode IFT
Synonyme bile duct antibodies
Präanalytik

keine Besonderheiten

Häufigkeit der Bestimmung 1 x wöchentlich
Volumen 1 ml Serum
Fremdleistung ja

Literaturhinweise

Jeffrey et al, Bile duct antibodies crossreacting with blood group antigens in primary sclerosing cholangitis, Gut 1990; 31: 698 - 701

Stand: 3/28/2018

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung