Suchen
Kontakt Impressum Anfahrt Startseite

Navigation

Neue Suche Neue Suche
Drucken Drucken

Magnesium im Serum

Klinische Indikation

Zeichen eines Magnesiummangels:

  • neuromuskuläre Überregbarkeit (Tremor, Krämpfe)
  • gastrointestinale und kardiale Beschwerden (Herzrhytmusstörungen, Tachykardie, EKG-Veränderungen)

Eine verminderte Ausscheidung ist bei normaler Nierenfunktion ein Hinweis auf einen alimentären Magnesiummangel.

Beurteilung

Regelmäßige Kontrollen z. B. bei Diuretika - Therapie, Niereninsuffizienz, Diabetes mellitus, Alkoholismus und Aldosteronismus sinnvoll.

Bei V.a. Hypermagnesiämie, z. B. Nierenversagen und übermäßiger Einnahme von Antazida.

Normalbereiche

International (SI): mmol/l
0,66 - 0,99 ab 18 Jahre
Konventionell (KE): mg/dl
1,61 - 2,41

Kinderwerte
ab 18 Jahre

siehe Befund
Umrechnung: KE = SI * 2.431

Sonstiges

Zugehörigkeit Elektrolyte
Methode PHOT
Synonyme MG
Präanalytik

keine Besonderheiten

Volumen 1 ml Serum

Literaturhinweise

Kinderreferenzbereiche: KIGGS-Studie RKI 2010

Stand: 7/30/2018

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung