Suchen
Kontakt Impressum Anfahrt Startseite

Navigation

Neue Suche Neue Suche
Drucken Drucken

Calcium im Serum

Klinische Indikation

  • Osteoporose
  • Nierenerkrankungen
  • Muskelschwäche
  • Kopfschmerz
  • Verdacht auf Hypoparathyreodismus nach Schilddrüsen-OP
  • Ulkusleiden
  • Tumore
  • Gewichtsverlust 
  • tetanisches Syndrom
  • endokrine Erkrankungen
  • Medikamente (Antiepileptika, Kortikosteroide, Thiazide, Digitalis, Vitamin D, Vitamin A)

Beurteilung

Hypercalciämie:

  • Tumor assozierte Hypercalcämie (Malignome)
  • Hyperparathyreoidismus
  • Thiazide, Vit. - D Überdosierung
  • Immobilisation
  • Sarkoidose
  • Morbus Addison

Hypocalciämie:

  • Ca - Absorptionsstörung (z.B. Vit.- D Mangel, Zöliakie, chron. Pankreatitis)
  • Niereninsuffizienz
  • Hypoparathyreoidismus
  • osteoblastische Tumoren
  • Antiepileptika 
  • Leberzirrhose

Normalbereiche

International (SI): mmol/l
1,90 - 2,60
2,25 - 2,75
2,20 - 2,70
2,10 - 2,55
2,15 - 2,50
2,20 - 2,55
2,05 - 2,40
bis 10 Tage
bis 2 Jahre
bis 12 Jahre
bis 18 Jahre
bis 60 Jahre
bis 90 Jahre
ab 91 Jahre

Sonstiges

Zugehörigkeit ElektrolyteKnochen
Methode FT
Kurzbezeichnung CA
Synonyme Kalzium, Elektrolyte
Störfaktoren EDTA, Citrat, Oxalat
Präanalytik
  • frisches Nüchternserum
  • so schnell wie möglich zentrifugieren (Calciumwerte sinken)
Aufbewahrung 15 - 25° C 7 Tage, 2 - 8°C 3 Wochen, -20 °C 8 Monate
Volumen 1 ml Serum

Stand: 9/25/2018

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung