Suchen
Kontakt Impressum Anfahrt Startseite

Navigation

Neue Suche Neue Suche
Drucken Drucken

3 - Alpha - Androstandiol - Glucuronid im Serum

Klinische Indikation

  • peripher gesteigerte Androgensynthese
  • Virilisierung
  • Hirsutismus
  • PCO

Beurteilung

Bei bestehender Hyperandrogenämie empfiehlt sich immer zur Differentialdiagnose der Ursache einer bestehender Hyperandrogenämie die gleichzeitige Bestimmung von Testosteron, SHBG, DHEA-S und Androstendion. Danach kann eine entsprechende Therapie mit Glucocortikoiden, Kontrazeptiva oder Anti-Androgenen empfohlen werden.

Referenzbereiche / Entscheidungsgrenze

Konventionell (KE): µg/l
1,53 - 14,83
0,22 - 4,64
0,61 - 3,71
Männer
Frauen bis 50 Jahre
Frauen > 50 Jahre

Sonstiges

Zugehörigkeit EndokrinologieFertilität
Methode ELISA
Störfaktoren Lipämie, Hämolyse
Präanalytik

keine Besonderheiten

Volumen 2 ml Serum

siehe auch:

Androstendion
Testosteron (gesamt)
SHBG (Sexualhormon bindendes Globulin)
DHEA-S (Dehydroepiandrosteron-Sulfat)
17 - Hydroxy - Progesteron

Stand: 1/17/2019

 

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung