Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

 wir bieten ab sofort einen Test zum Nachweis von Antikörpern gegen das neuartige Coronavirus im Blut an. Es handelt sich dabei um einen CE-zertifizierten Enzymimmuntest (ELISA) der Firma EUROIMMUN (kein Schnelltest). Er dient der quantitativen Bestimmung von Antikörpern der Klassen IgA und IgG gegen SARS-CoV-2 und ermöglicht es damit, die Immunantwort auf das Virus nachzuweisen. Bitte beachten Sie, dass Antikörper frühestens

10-14 Tage nach Symptombeginn gebildet werden. Nach ca. 3 Wochen sollten die Antikörper zuverlässig nachweisbar sein. Das Testsystem weist eine hohe diagnostische Sensitivität

(IgA & IgG kombiniert: 100 %*) und Spezifität (IgA: 92,5 %*, IgG: 98,5 %*) auf.

Indikation:        

  • Feststellung einer abgelaufenen Infektion
  • Verlaufsmonitoring zur Bildung eines Immunschutzes

Zur klaren Aussage ist die Untersuchung beider Antikörper nötig.

Bei Verdacht auf eine akute Infektion sollte weiterhin der Direktnachweis des Virus mittels PCR erfolgen.

Abnahmezeitpunkt/ Material:

frühestens 10 Tage (optimal 3 Wochen) nach Symptombeginn

Material: Serum  (keine besondere Präanalytik)

Abrechnung:

EBM: Bisher existiert im EBM keine spezifische Abrechnungsziffer. Bei medizinischer

         Indikation setzen wir die Labor GOP 32641(2x) ein.  Zur Durchführung bei

         medizinischer Indikation ist die Angabe der EBM-Ziffer/GOP 88240 und die

         Ausnahmekennziffer 32006 sowohl auf dem Laborüberweisungsschein (Muster 10) als

         auch in der Arztpraxis-EDV notwendig. 

Als medizinisch indiziert gilt eine Anforderung in folgenden Fällen:

  • ab der dritten Woche nach typischer COVID-19-Symptomatik oder Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall
  • medizinisches Personal

IGeL:  GOÄ-Ziffer 4363, Faktor 1,0
         IgA:  29,73 €
         IgG:  29,73 €

Privatleistung: GOÄ-Ziffer 4363, Faktor 1,15

         IgA:  34,19 €
         IgG:  34,19 €

Meldepflicht:             

Sowohl der direkte, als auch der indirekte Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion muss dem Gesundheitsamt namentlich gemeldet werden, sofern dieser auf eine akute Infektion hinweist. Eine abgelaufene Infektion wird nicht gemeldet.

Bei hoher Nachfrage kann es aufgrund von Lieferengpässen der Testkits zu einer Verzögerung der Testung kommen.
Wir bewahren in diesem Fall das Material auf, bis der Test wieder verfügbar ist.


Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:   Tel.  0391 24468 132 /-156 /-152
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Labor             

 * Quelle: Euroimmun Testanleitung

PDF-Download druckbare Version zum Download